Musik, -Unterricht und mehr

MUSIK

Chorleitung

Seit April 2017 leite ich den Chor Gospel and more aus Klettbach.

Seitdem ist der Chor langsam aber stetig gewachsen und konnte sich auch überregional bereits einen Namen machen.

Wir singen neben Gospel auch moderne Lieder, eigene Arrangements und alles worauf wir Lust haben.

Singbegeisterte sind jederzeit herzlich zu unseren Proben eingeladen:

Montags von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr im Gemeindehaus Klettbach.

Bildquelle: Olaf Enders

Visionen / Projekte

Der schmale Grad zwischen dem Spinnen verrückter Ideen und dem tatsächlichen Verrückt sein ist die Umsetzung eben dieser gesponnenen Ideen.

Drei davon haben es schon aus den Zwängen dieser Website heraus geschafft und dürfen ab sofort ihr Eigenleben im Web entwickeln.

Hört es hier schon auf? Ich glaube nicht...

Bildquelle: www.helenesouza.com / pixelio.de

Schule

Der Unterricht wird digital.

Die digitale Bildung war schon lange in aller Munde - spätestens seit den coronabedingten Schulschließungen werden sie aber auch aktiv genutzt.

Hier also alles Wissenswertes zum digitalen Musikunterricht bei Herrn Weber ;-)

Bildquelle: knipseline / pixelio.de


Visionen und Projekte

Instrumententaufe

Diese Idee entstand noch zu Schulzeiten im Tenorhorntrio Tenorphonia. Da man als Musiker*in unumgänglich viel Zeit mit seinem Instrument verbringt, lag es nahe, eben diesem einen Namen zu geben, um die intermusikalische Beziehung zu verstärken. Nach vielen Jahren fiel die Entscheidung das erste deutsche Instrumententaufregister ins Leben zu rufen.

Seit 2018 ist Instrumententaufe.de eigenständig und für jede*n Musiker*in frei und kostenlos verfügbar. Seit kurzem sogar mit personalisierbarem Merchandise und (nicht ganz ernst gemeintem) Horoskop.

https://www.instrumententaufe.de/

Musikgeschichte

Die Idee eines eigenen Musikgeschichts-Wikis brodelte schon ein paar Jahre vor der Umsetzung in mir. Es sollte eine Möglichkeit entstehen, das gesamte musikalische Wissen an einem zentralen Ort zu versammeln und gemeinsam zu erweitern.

Und so sollte schließlich ein, von Schüler*innen selbst erstelltes und umfassendes, Musik-Lexikon entstehen, in welchem es möglich ist, sowohl eigene Themenvorschläge zu verwirklichen, als auch das wissenschaftliche Arbeiten an vorgegebenen Themen zu üben. Hierzu erhalten die Schüler*innen erhalten im Unterricht einen persönlichen Login, mit welchem sie sich anmelden und am individuellen Thema arbeiten können.

Die Domain wurde schon 2018 angemeldet, aber erst seit Juni 2019 ist das Wiki auf den Servern installiert und ist nun bereit gefüllt zu werden.

https://www.musikgeschichte.org/

Lehrerzimmer

Angehängt an das Musikgeschichts-Wiki ist das "Lehrerzimmer" entstanden - eine Seite für Musiklehrer*innen, um sich über Fachfragen zu beraten, Ideen auszutauschen und gemeinsames Wissen zu sammeln.

Auch diese Seite steht erst am Anfang. Hierfür gibt es zum einen eine (unvollständige) Auswahl an Hörbeispielen für  bestimmte musikalische Phänomene (z.B. anhand welchen Musikstücks man am Besten einen 10/8-Takt zeigen kann) und zum anderen eine - im Rahmen meiner Masterarbeit „Chancen digitaler Möglichkeiten für den zeitgemäßen Einsatz im Musikunterricht“, in welcher ich mich unter anderem auch mit konkreten Programmen bzw. Onlinediensten auseinandergesetzt, von deren Einsatz im Unterricht Musiklehrer*innen profitieren können entstandene - Übersicht über nützliche Programme und Links.

Jede*r interessierte*r Musiklehrer*in oder Musikbegeisterte*r ist herzlich eingeladen daran mitzuarbeiten.

https://lehrerzimmer.musikgeschichte.org/